Verbinden Sie sich mit SPIER

Schorlemerstraße 1, 32839 Steinheim

info@spier.de

Ihre Ansprechpartner

Finden Sie immmer den richtigen Ansprechpartner.

Andreas Fast

Leiter Vertrieb und Marketing

+49 5233 945 106
Thomas Berg

Leiter Verkauf DACH

+49 6293 95124
+49 151 55 13 46 60
Rüdiger Pilz

Regionalverkaufsleiter

01-19 39 98-99
+49 3304 505 591
+49 151 58 37 08 28
Matthias Henneke

Regionalverkaufsleiter

20-31 38
+49 5233 945 166
+49 160 90 54 48 82
Hubertus Düwel

Regionalverkaufsleiter

32-34 37 40-53 57-59
+49 5233 945 126
+49 151 55 13 46 66
Tanja Neuhaus

Vertrieb

32-34 37 46 48-49
+49 5233 945-1914
+49 151 55 13 46 66
Andre Nübel

Vertrieb

40-45 47 50-53 57-59
+49 5233 945-3840
+49 170 58 10 64 9
Raimund Heggemann

Regionalverkaufsleiter

35-36 54-56 60-69 97
+49 5258 991 435
+49 151 55 13 46 54
Andreas Jung

Regionalverkaufsleiter

70-79 87-89 Schweiz
+49 7134 138 64 70
+49 151 55 13 46 51
Bernhard Klose

Regionalverkaufsleiter

80-86 90-96 Österreich
+49 89 74 74 60 88
+49 151 55 13 46 53
Gustav Heuermann

Großkundenbetreuer

+49 5233 945 156
Stefanie Waldhoff

Großkundenbetreuerin

+49 5233 945 160
Matthias Schröder

Key Account Manager Kühlaufbauten DACH | NL

+49 5233 945 124
+49 151 55 13 4661
Matthias Schröder

Key Account Manager Kühlaufbauten DACH | NL

+49 5233 945 124
+49 151 55 13 4661
Gunnar Böttcher

Vertriebsinnendienst

+49 5233 945 154
Irina Brendler

Vertriebsinnendienst

+49 5233 945 155
Detlef Hanke

Vertriebsinnendienst

+49 5233 945 165
Andreas Schröder

Technischer Vertrieb

+49 5233 945 178
Matthias Krehs

Reparatur-Service

+49 5233 945 276
Ansgar Markus

Ersatzteil-Service

+49 5233 945 169
Philipp Jasperneite

Ersatzteil-Service

+49 5233 945 149
Reinhardt Voss

Qualitätssicherung

+49 5233 945 140
+49 151 55 13 46 55
Janis Boldt

Qualitätssicherung

+49 5233 945-138
Kai Degner

Leiter Einkauf und Logistik

+49 5233 945 230
Johannes Brenneker

Einkauf Aluminium, Fremdbearbeitung, Beschichtungen, Kühlerplatten

+49 5233 945 115
Thorsten Krüger

Einkauf Bodenplatten, Kühlgeräte, Ladebordwände, Platten, Quer- und Längsträger, Zeichnungsteile

+49 5233 945 3805
Stefan Potthast

Einkauf Achsen, Fahrzeugkomponenten, Heckrahmen, Planen, Stahl, Türen

+49 5233 945 128
Meinolf Wiechers

Ansprechpartner für neue Lieferanten, Technischer Einkauf, Lieferantenentwicklung

+49 5233 945 3814
Volker Brockmann

Leiter Konstruktion und Entwicklung

+49 5233 945 180
Stefan Reddeker

Leiter Auftragskonstruktion

+49 5233 945 161
Jürgen Spier

Geschäftsführer

+49 5233 945 112
INTERVIEW MIT JÜRGEN SPIER

LEIDENSCHAFT IST UNSER ANTRIEB

Herr Spier, Sie sind geschäftsführender Gesellschafter eines mittelständischen Unternehmens mit langer Familientradition. Wo steht das Fahrzweugwerk SPIER heute?

Als fast 150 Jahre junges Familienunternehmen und Nutzfahrzeug-Spezialanbieter für Aufbauten, Ausbauten und Anhänger sind wir als Voll-Sortimentler im Markt etabliert. Wir bieten für etliche Branchen ein vielfältiges Produktportfolio und Verteilerfahrzeuge, Koffer und Planenaufbauten, Kühlaufbauten, Wechselsysteme, Anhänger und Sattelanhänger. Dazu zählen sowohl komplette Sonderanfertigungen als auch modulare Baukasten-Systeme.

Story
Story

Wie würden Sie die Kundengruppen des Fahrzeugwerkes SPIER beschreiben?

Bekannte Unternehmen jeglicher Größenordnung setzen auf unsere Steinheimer Fahrzeug-Systeme – unter anderem die größten Logistikkonzerne und einige der renommiertesten Marken der Welt. Mit unserer "Leidenschaft für Aufbauten" setzen wir mit unseren Facharbeitern Trends, damit unsere Kunden erfolgreich sind.

Welche Bedeutung hat für Sie das Thema Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit ist für uns sehr wichtig. Hierunter verstehen wir die kontinuierliche Entwicklung unseres Unternehmens, der Mitarbeiter, der Produkte, der Innovationen, der Investitionen, der Prozesse, des Umweltschutzes und der Zusammenarbeit mit kompetenten Geschäftspartnern.

Welche Herausforderungen sehen Sie für die Zukunft der Nutzfahrzeug-Branche?

Im Sinne des Umweltschutzes werden Nutzfahrzeuge zukünftig auch mit alternativen Antrieben ausgelegt. Das Fahrzeugwerk SPIER hat bereits die meisten der folgend genannten alternativen Antriebsarten aufgebaut und wird sich den zukünftigen Anforderungen stellen: Dazu zählen Batterieelektrischer Antrieb, Wasserstoff als Antrieb (Brennstoffzelle), Erdgas-Antrieb (CNG/Compressed Natural Gas), Autogas-Antrieb (LNG/Liquified Natural Gas). Zudem können E-Fuels als Ersatz für fossile Brennstoffe eingesetzt werden.

Story
Story

Wie wirken sich heute aus Ihrer Sicht aktuelle Trends und Veränderungen in der Gesellschaft auf Nutzfahrzeuglösungen aus?

Aufgrund der Urbanisierung und dem zunehmenden Online-Handel gewinnt der Transport auf der "letzten Meile" zunehmend an Bedeutung. Benötigt werden für diese Transporte technologische Lösungen, die Effizienz, Ergonomie, aber gleichzeitig auch Sicherheit und Umweltfaktoren berücksichtigen. Das Fahrzeugwerk SPIER bietet dazu eine Vielzahl an Fahrzeuglösungen an. [...]
Mit dem globalen Bevölkerungswachstum nimmt die Mobilität weltweit zu. In den kommenden Jahrzehnten wird der Güterverkehr weiter zunehmen. Zahlreiche Trends wirken auf die Mobilität der Zukunft ein. Dies sind zum Beispiel, abgesehen von der Urbanisierung und alternativen sowie neuen Antrieben, ein auf ökologische Nachhaltigkeit ausgerichtetes Bewusstsein und Handeln sowie die Durchdringung nahezu aller Bereiche mit Informations- und Kommunikationstechnologien.

Was bedeutet dies für den Transport- und Logistiksektor?

Die Transport- und Logistikbranche befindet sich in einem enormen technologischen Wandlungsprozess des Auf- und Umbruchs in eine Digitalisierung und Vernetzung der Welt. Szenarien wie intelligen miteinander kommunizierende Fahrzeuge (Telematik) und Maschinen, autonom fahrende LKW und Fracht, die weiß, wann, wie und wohin sie will, sind in greifbare Nähe gerückt. Diese Entwicklungen stellen weitere Herausforderungen in der Entwicklung wirtschaftlicher Aufbauten und Anhänger dar. Um den steigenden Herausforderungen im täglichen Warentransport gerecht zu werden, werden aus unserer Überzeugung maßgeschneiderte Lösungen in Zukunft verstärkt ihren Nutzen zeigen.
In der gesamten Abwicklung von der Entwicklung eines Produktes, dessen Produktion bis hin zur Auslieferung, werden Informations- und Kommunikationstechnologien die Arbeitsprozesse zunehmend schneller und effizienter machen.

Story
Story

Werden auch bei SPIER besondere Digitalisierungsprojekte umgesetzt?

Ein konkretes Beispiel eines von SPIER umgesetzten Digitalisierungs-Projektes ist unsere "Internet of Things"-Lösung zur Fahrzeugortung. Mittels einer innovativen Lösung sind alle Fahrzeuge im SPIER Fahrzegwerk lokalisierbar und die Logistik wird stark vereinfacht. Jedes Fahrzeug ist jederzeit an jedem Ort auf dem Betriebsgelände, in den Produktionshallen und in deren Umfeld schnell auffindbar. 

Wir bei SPIER leben das Motto "Innovation aus Tradition" und freuen uns auf die Zukunft, denn die Zukunft beginnt jetzt.

Quelle: Wirtschaft plus X. (2020). Handwerk bleibt Leistungsträger. Interview mit Harald Iding.

Jürgen Spier

Geschäftsführer

+49 5233 945 112